Versicherungsbeiträge steigen weiter

Veröffentlicht am: 26. März 2013, geschrieben von Maximilian Weber

Bisher wurden einige privat versicherte Patienten vor Beitragserhöhungen verschont. Doch diese Schonfrist endet für viele Versicherungsnehmer im April 2013. Der Grund liegt auf der Hand, die großen Versicherer wie DAK oder AXA ziehen Anfang April die Beiträge für viele Versicherungsprodukte deutlich an.

Dabei müssen DKV-Kunden deutlich tiefer in die Tasche greifen: Die knapp 90000 Versicherten zahlen im Schnitt 4,5% höhere Beiträge und in Extremfällen sogar bis zu 25% mehr. AXA Kunden in den Tarifen ECO oder VA können sich auch auf erhöhte Tarife einstellen.

Kundenbindung durch große Versicherungen

Die verspätete Anpassung der Kundentarife hat wirtschaftliche Gründe. Ein durch die höheren Beiträge verspätete veranlasster Wechsel der Versicherungsgesellschaft bedeutet für privat versicherte Kunden, dass sie nur noch die Möglichkeit haben bei einem Tarifwechsel (der Tarif wird bei einer Beitragsanpassung gewechselt um die Beiträge zu verringern) in die oft deutlich teureren Unisex-Tarife wechseln zu können.

Ein Wechsel des Tarifs bedeutet also einerseits Mehraufwand, andererseits aber auch unerhebliche Einsparungen oder sogar Mehrkosten – große Private Krankenversicherungen wie AXA oder DKV haben nun also die Möglichkeit, Beitragsanpassungen ohne hohen Gegendruck durchzuwinken. Vorher konnten Versicherte Beiträge senken indem sie in Tarife wechselten, bei denen viele junge Kunden die durchschnittlichen Beiträge senkten.

Bereich: Allgemein

Wie hoch ist Ihr Sparpotenzial?
Informationen und Fakten

Gesundheit

Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschens. Wenn man gesund ist, hält man sie für gegeben und "normal". Im Laufe eines anstrengenden Arbeitslebens wird eine Menge Geld ausgegeben, um die geschundene Gesundheit wieder auf den Urzustand herzustellen. Einen Zustand der körperlichen Wonne, des psychischen Wohlergehens und des sozialen Rückhalts, gepaart mit eigener Kraft und Rückhalt gilt es zu erhalten und für den Ernstfall vorzubeugen.

 

Versicherung

Eine Versicherung bezeichnet die Übernahme eines Risikos, z.B.: Krankheit, Sachschäden oder juristische Schäden. Für einen Geldbetrag, die einer bestimmten Institution zukommt (Versicherung), bietet diese Schadensersatz im Falle eines Schadens. Der Kunde bezahlt also Geld, um seine eigenen Risiken einer anderen Partei "zukommen zu lassen". Durch einen gemeinsamen Geldbetrag aller Versicherten können Risiken nach dem Kollektivprinzip gedeckt werden.

 

Finanzen

Finanzen ist ein geflügeltes Wort geworden. Es steht sinnbildlich für die zur Verfügung stehenden Geldmittel und die dazugehörige Vermögenslage. Bei der Wahl von Versicherungen stehen mittlerweile die Konditionen im Mittelpunkt. Bei einer guten und umfangreichen Beratung kann ein Tarif gefunden werden, der preiswert ist und den Geldbeutel schont um Luft zu lassen für die "Schönen Dinge des Lebens".

 
 
Umfrage

Haben Ihnen die Informationen auf privatekrankenversicherungfinden.de weitergeholfen?

View Results

Loading ... Loading ...
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
PKV Beschwerden erstmals rückläufig

Seit 2003 unerreicht: Die Beschwerden über das Finanzprodukt der privaten Krankenversicherung ist erstmals rückläufig. Trotz angestiegenen Prämien für Versicherte, nicht...

Schließen