Tierhalterhaftpflicht

Wenn der Hund mal wieder was „anstellt“

Viele Menschen können sich gar nicht vorstellen, dass eine Tierhalterhaftplichtversicherung sehr wichtig ist. Allerdings können die lieben Haustiere auch immense Schäden anrichten. Doch gerade Pferdehalter wissen, dass es hier zu Problemen kommen kann. Denn wenn ein Pferd aufgescheucht wird und verletzt einen Passanten, müssen die Arztkosten übernommen werden. Hier ist es wichtig, dass das Tier ausreichend versichert ist, damit auf den Tierhalter keine Kosten zukommen.

Im Versicherungsvergleich wird genau informiert, welche Schadensfälle versichert werden. Dabei kann ausgewählt werden, ob ein Hund oder ein Pferd versichert wird. Gerade in Zeiten, bei denen Hunde als „Kampfhunde“ verschrien andere Menschen angreifen, ist diese Versicherung die bestmögliche Absicherung für jeden Tierliebhaber.

Halter des Tieres umfangreich versichert

Bei der Tierhalterhaftpflicht können Pferde und Hunde versichert werden, spezieller wird es dann schon bei der Hundehaftpflichtversicherung und der Pferdehaftpflichtversicherung. Im Versicherungsvergleich kann allerdings eingestellt werden, welches Tier gehalten wird. Entweder Hunde, Pferde, oder beides.

Denn bei Schäden, die ein Hund oder Pferd einem Dritten zufügt, wird der Halter haftbar gemacht. Damit bei einem Unfall die Kosten nicht ins Unermessliche steigen, sollte eine passende Versicherung abgeschlossen werden.