Droht der PKV ein jähes Ende?

Veröffentlicht am: 26. März 2013, geschrieben von Maximilian Weber

Wenn es nach Herbert Fromme geht, dann ja. Denn für ihn ist die Bundestagswahl im September der Schicksalstag für das duale Versicherungssystem in Deutschland.

Opposition gegen duales System

Denn Vertreter von SPD, Grünen und Linken machen sich für eine einheitliche Bürgerversicherung stark, um ein Gesundheitssystem erster und zweiter Klasse abzuschaffen und bezahlbare Versicherungsleistungen für jedermann einzuführen.

Schwarz-gelbe Koalition für PKV

Zumindest spricht sich die FDP offen für die Beibehaltung der jetzigen Strukturen aus. Auch die CDU solidarisiert sich für das aktuell bestehende System, obschon die kritischen Stimmen auch in diesen Reihen lauter werden.

Kundensicht

Eine angeglichene Bürgerversicherung würde aus Kundensicht Vor- und Nachteile mitsichbringen. Während junge Menschen höhere Beiträge zahlen und schlechtere Absicherung genießen als in einem vergleichbaren PKV-Tarif können ältere Menschen vom Soldiaritätsprinzip der Versicherung profitieren. Wer jedoch in jungen Jahren die geringeren Prämien einer privaten Krankenkasse und einhergehend guten Leistungen in Anspruch genommen hat und im Anschluss von der Angleichung beider Versicherungsarten dahingehend profitiert um die Beiträge im hohen Alter zu drücken, nutzt eine Lücke im System schamlos aus.

Langfristig ist fragwürdig, ob eine Bürgerversicherung der richtige Schritt ist. Während Unzulänglichkeiten in der den Tarifen der privaten Krankenversicherungen überarbeitet wurden (beispielsweise die Aufnahme von Kunden ohne Gesundheitstests) und die Angleichung der Tarife von Mann und Frau im Unisex-Tarif umgesetzt wurde bringt eine Bürgerversicherung nicht nur Vorteile mit sich.

Während gesetzlich Versicherte die zusätzliche Last der alten, bisher privat versicherten Menschen trägt und somit höhere Kosten bewältigen muss, können sich PKV-Kunden auch auf schlechtere Leistungen einstellen. Eine Win-Win-Situation sieht wohl anders aus.

Bereich: Allgemein

Wie hoch ist Ihr Sparpotenzial?
Informationen und Fakten

Gesundheit

Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschens. Wenn man gesund ist, hält man sie für gegeben und "normal". Im Laufe eines anstrengenden Arbeitslebens wird eine Menge Geld ausgegeben, um die geschundene Gesundheit wieder auf den Urzustand herzustellen. Einen Zustand der körperlichen Wonne, des psychischen Wohlergehens und des sozialen Rückhalts, gepaart mit eigener Kraft und Rückhalt gilt es zu erhalten und für den Ernstfall vorzubeugen.

 

Versicherung

Eine Versicherung bezeichnet die Übernahme eines Risikos, z.B.: Krankheit, Sachschäden oder juristische Schäden. Für einen Geldbetrag, die einer bestimmten Institution zukommt (Versicherung), bietet diese Schadensersatz im Falle eines Schadens. Der Kunde bezahlt also Geld, um seine eigenen Risiken einer anderen Partei "zukommen zu lassen". Durch einen gemeinsamen Geldbetrag aller Versicherten können Risiken nach dem Kollektivprinzip gedeckt werden.

 

Finanzen

Finanzen ist ein geflügeltes Wort geworden. Es steht sinnbildlich für die zur Verfügung stehenden Geldmittel und die dazugehörige Vermögenslage. Bei der Wahl von Versicherungen stehen mittlerweile die Konditionen im Mittelpunkt. Bei einer guten und umfangreichen Beratung kann ein Tarif gefunden werden, der preiswert ist und den Geldbeutel schont um Luft zu lassen für die "Schönen Dinge des Lebens".

 
 
Umfrage

Haben Ihnen die Informationen auf privatekrankenversicherungfinden.de weitergeholfen?

View Results

Loading ... Loading ...
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Notfalltarife für säumige Kunden

Das System der Privaten Krankenversicherung hängt wie ein Damoklesschwert über vielen Köpfen der Versicherten. So gilt in Deutschland die Versicherungspflicht,...

Schließen