Debeka beschreitet neue Wege

Veröffentlicht am: 16. Juli 2013, geschrieben von privatekrankenversicherungfinden

Die Debeka beschreitet neue Wege, indem sie für Entlastung ihrer privat versicherten Kunden gesorgt hat. Durch die Abwicklung der Kostenerstattung zwischen Apotheken und der privaten Krankenversicherung der Debeka, werden die privaten Debeka Patienten entlastet. Durch eine Direktabrechnung, die zwischen Deutschem Apotheker Verband und Debeka geschlossen wurde, werden in Zukunft teure Medikamente ab einer Summe von 1.000,– Euro direkt von den Apotheken mit der Debeka abgerechnet.

Durch diese geschlossene Vereinbarung ist es künftig einfacher und es entsteht keine Belastung mehr für die Patienten, sie müssen nicht mehr für diese Summen in Vorleistung treten. Ab dieser Summe müssen die Patienten die Rezepte nicht mehr bei der Debeka einreichen sondern können direkt bei den 18.000 Apotheken des Deutschen Apotheker Verbandes ihre Medikamente kaufen und direkt abrechnen.

Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit der Debeka bietet mit dieser Lösung einen sehr guten entlastenden Service für seine Mitglieder. Die Belastung der Vorleistung bei diesen teuren Medikamenten war bis jetzt immer in der Praxis ein Nachteil mit hohem Stellenwert. Die neue Praxis schafft Vorteile und sorgt dafür, dass der Geldbeutel der Patienten in diesen Fällen völlig unberührt bleibt. Die Direktabrechnung mit dem DAV ist ein wichtiger und sinnvoller Service für viele Patienten der Versichertengemeinschaft von rund 2,2 Millionen Mitglieder, die in der Debeka privat krankenversichert sind. Diese Vereinbarung ist ein innovativer Schritt zu Gunsten der Kunden und zur Verbesserung der Leistung der privaten Krankenversicherung bei der Debeka und der übrigen Branche.

Hochpreisige Medikamente sind in dieser Vereinbarung zwischen Debeka und DAV vertraglich erfasst und es ist dementsprechendes vereinbart worden. Dieser Service ist ein Schritt in die richtige Richtung um noch mehr Service in der privaten Krankenversicherung zu ermöglichen. Privatrezepte die bei teuren Medikamenten zu einer hohen Belastung bei der Vorleistung geführt haben, gehören damit der Vergangenheit an. Die Direktabrechnung ab einer Summe von 1.000,– Euro des Versichertenanteils ist jetzt problemlos möglich, das ist der positive neue Weg den die Debeka eingeschlagen hat.

Bereich: Aktuelle Nachrichten

Wie hoch ist Ihr Sparpotenzial?
Informationen und Fakten

Gesundheit

Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschens. Wenn man gesund ist, hält man sie für gegeben und "normal". Im Laufe eines anstrengenden Arbeitslebens wird eine Menge Geld ausgegeben, um die geschundene Gesundheit wieder auf den Urzustand herzustellen. Einen Zustand der körperlichen Wonne, des psychischen Wohlergehens und des sozialen Rückhalts, gepaart mit eigener Kraft und Rückhalt gilt es zu erhalten und für den Ernstfall vorzubeugen.

 

Versicherung

Eine Versicherung bezeichnet die Übernahme eines Risikos, z.B.: Krankheit, Sachschäden oder juristische Schäden. Für einen Geldbetrag, die einer bestimmten Institution zukommt (Versicherung), bietet diese Schadensersatz im Falle eines Schadens. Der Kunde bezahlt also Geld, um seine eigenen Risiken einer anderen Partei "zukommen zu lassen". Durch einen gemeinsamen Geldbetrag aller Versicherten können Risiken nach dem Kollektivprinzip gedeckt werden.

 

Finanzen

Finanzen ist ein geflügeltes Wort geworden. Es steht sinnbildlich für die zur Verfügung stehenden Geldmittel und die dazugehörige Vermögenslage. Bei der Wahl von Versicherungen stehen mittlerweile die Konditionen im Mittelpunkt. Bei einer guten und umfangreichen Beratung kann ein Tarif gefunden werden, der preiswert ist und den Geldbeutel schont um Luft zu lassen für die "Schönen Dinge des Lebens".

 
 
Umfrage

Haben Ihnen die Informationen auf privatekrankenversicherungfinden.de weitergeholfen?

View Results

Loading ... Loading ...
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Unisex: Beiträge nach der Angleichung

Die Einführung der Unisex-Tarife, also der Angleichung der Beiträge von Mann und Frau in der privaten Krankenversicherung führte vor nicht...

Schließen