Altersvorsorge

Altersvorsorge – Abgesichert im Alter

Finanziell für das Alter vorsorgen – es geht auch bequem!

Obwohl in Deutschland geregelte Bestimmungen zum Thema der gesetzlichen Rente bestehen, gibt es beim aktuellen Verlauf wohl keine Garantie mehr dafür, dass die nächsten Generationen ihre gesetzliche Rente noch in voller Höhe ausgezahlt bekommen werden. Hinzu kommt, dass die gesetzliche Rente im Alter oft nicht ausreicht um die zusätzlichen Kosten, wie beispielsweise erhöhte Arztrechnungen, decken zu können.

Wer sich nicht auf das staatliche Rentensystem verlassen und auch im Alter einen gewissen Lebensstandart halten möchte, der sollte sich bereits im jungen Alter darum kümmern sich zusätzlich auch privat abzusichern.
Möglichkeiten für die private Altersvorsorge gibt es viele, wie zum Beispiel die private Rentenversicherung, die Riesterrente oder die Rüruprente.

Wie bei den meisten anderen Versicherungen lohnt es sich vor einem Abschluss ausführlich mit dem Thema auseinanderzusetzen und vor allem die verschiedenen Möglichkeiten und Tarife miteinander zu vergleichen. So gibt es beispielsweise für die verschiedenen Berufsgruppen unterschiedliche Tarife und Konditionen, eine Altervorsorge für Beamte entspricht nicht gleich der eines Selbstständigen.

Eines gilt jedoch für alle Gruppen, egal ob selbstständig, angestellt oder verbeamtet: Die Altersvorsorge ist steuerlich absetzbar, denn das Finanzamt erkennt die finanziellen Vorkehrungen als sogenannte Sonderausgaben an.
Sonderausgaben lassen sich jeweils in dem Jahr von der Steuer absetzen, in dem die Kosten angefallen sind. Wer also über eine regelmäßiges Einkommen verfügt und früh mit der Altersvorsorge anfängt, kann jedes Jahr durch die Vorsorge einen Teil seiner zu zahlenden Steuern einsparen.
Durch die Altersvorsorge Steuern sparen geht auch bei der bekannten Riester-Rente. Die Riesterförderung des Staates kann in diesem Fall anstatt der Zulage auch als Steuererleichterung geltend gemacht werden.

Auch wenn es im jungen Alter oft schwierig ist sich mit einem Thema wie der Altersvorsorge auseinanderzusetzen, lohnt es sich bereits früh mit der Vorsorge zu beginnen. Es sichert einen nicht nur zusätzlich gegen unerwartete Ereignisse, wie einer verfrühten Pension ab, sondern verringert auch die monatliche Rate, die für die Vorsorge zur Seite gelegt werden muss.

Egal für welche private Versicherung man sich am Ende entscheidet, eines haben alle gemeinsam: Bereits in jungen Jahren hat man ein gutes Gefühl, wenn es darum geht auch im Alter über eine finanzielle Stabilität zu verfügen. Weiterhin ist es natürlich besser, man arbeitet sinnvoll mit seinem vorhandenen Geld, um später im Rentenalter finanziell auf der sicheren Seite zu sein.

Wie wir alle wissen, bekommt im Leben niemand etwas geschenkt, und so ist es vorteilhaft, statt des einfachen Sparens für später – eine Tugend, die zwar ehrenhaft ist, finanziell aber wenig sinnvoll ist – die man besser Nutzen kann. Eine richtige Vorsorge für das Alter kann einen Start in eine sorgenfreie und geruhsame Rente bringen.